Details

Noch mehr Vereine für Kinderschutz sensibilisieren

Aufruf zur Teilnahme an Maßnahmen für den Kinderschutz und zur Prävention sexualisierter Gewalt im Sport

Sport ist eine der beliebtesten Freizeitaktivitäten von Kindern und Jugendlichen. In unseren Sportvereinen treiben viele tausend Heranwachsende regelmäßig Sport, der von zumeist ehrenamtlichen Trainer/-innen bzw. Übungsleiter/-innen pädagogisch angeleitet wird. Gewalt und sexuelle Übergriffe sind ein gesellschaftliches Phänomen, das sich durch viele Lebensbereiche zieht und leider auch vor dem Sport nicht Halt macht.

„Hinschauen, nicht wegsehen” und „Null-Toleranz”

Von Täter/-innen ist bekannt, dass sie meist strategisch vorgehen und sich gern dort aufhalten, wo sie leicht Kontakt zu Kindern und Jugendlichen aufbauen können. Hier gilt es, die Aufmerksamkeit auch in den Sportvereinen und -verbänden zu schärfen sowie Kinder und Jugendliche vor Gewalt und sexuellen Übergriffen möglichst wirksam zu schützen.

Der Landessportbund Berlin bietet Ihnen in diesem Zusammenhang Unterstützung in Form von allgemeiner und fallbezogener Beratung, Hilfen zur Konzipierung eines eigenen Kinderschutzkonzeptes und der Möglichkeit zur Aus- und Fortbildung zur Prävention sexualisierter Gewalt im Sport an.

Gern möchten wir Ihnen die Ansprechpartnerin vorstellen:

Meral Molkenthin, Beauftragte für Kinderschutz und Prävention sexualisierter Gewalt im Sport
Jesse-Owens-Allee 2, 14053 Berlin
Tel: 030 30 002 - 176 / Fax: 030 30 002 - 6176 / Email: m.molkenthin@lsb-berlin.de / Internet: www.sportjugend-berlin.de

Wenn Sie bereits Ansprechpartner/-innen in Ihrem Verein oder Verband benannt haben, dann bitten wir Sie, die Kontaktdaten an Frau Molkenthin (m.molkenthin@lsb-berlin.de) zu senden.

Zeitgleich möchten wir Sie einladen sich an der Berliner Kinderschutzerklärung zu beteiligen. Diese enthält u.a. Empfehlungen zum Umgang mit jungen Menschen, Hinweise zu gesetzlichen Bestimmungen und die Selbstverpflichtung, nur fachlich geeignete Personen im Jugendbereich einzusetzen (www.kinderschutz-im-sport-berlin.de/materialien).

Senden Sie das Dokument bitte:

• per Post an die Sportjugend im Landessportbund Berlin e.V., Jesse-Owens-Allee 2, 14053 Berlin

• per Fax an 030 / 30 00 26 176

• per Mail als pdf an: m.molkenthin@lsb-berlin.de

Unter www.kinderschutz-im-sport-berlin.de/materialien  finden Sie die Übersicht der Vereine und Verbände, die sich dem Kinderschutz bereits verpflichtet haben. Auf diesem Wege möchten wir die jeweiligen Organisationen für ihr Engagement gegen sexualisierte Gewalt im Sport ehren und unseren Dank aussprechen.