Details

Neujahrsempfang der Sportjugend Berlin

Beim Neujahrsempfang der Sportjugend Berlin (SJB) wurde dieses Mal getanzt. Das Danceteam vom Mädchen- & JungenSportZentrum "Centre Talma" tanzte gegen Gewalt an Mädchen. Beim gemeinsamen Flashmob machten auch Senatorin Sandra Scheeres, LSB-Präsident Thomas Härtel und Steffen Sambill, SJB-Vorsitzender, eine gute Figur.

Viele Ehrengäste kamen am 27. Januar 2020 in die SJB-Bildungsstätte – unter ihnen Sport-Staatssekretär Aleksander Dzembritzki, Karin Halsch als Vorsitzende des Sportausschusses, Paul Fresdorf, jugendpolitischer Sprecher der FDP-Fraktion, sowie die sportpolitischen Sprecher Philipp Bertram (die Linke) und Dennis Buchner (SPD).

Sandra Scheeres, Senatorin für Bildung, Jugend und Familie würdigte die Arbeit der SJB: „Die Sportjugend ist ein starker Partner und wichtiger Anbieter für junge Menschen. Viele Angebote helfen vor allem den armen und sozial benachteiligten Kindern unserer Stadt. Und das ist richtig so: Dieser Dienst wird dringend gebraucht. Herzlichen Dank an die vielen Ehrenamtlichen und Mitarbeitenden. Was zählt, das ist Ihr Einsatz und Ihr Engagement. Sie leisten einen großen Beitrag dazu, unser Berlin lebenswert zu machen.“ Steffen Sambill ergänzend: „Im Namen des Sportjugend-Vorstands möchte ich mich herzlich bei allen Engagierten in den Mitgliedsverbänden und -vereinen für ihr oft tagtägliches Engagement in der Kinder- und Jugendarbeit im Berliner Sport bedanken.“

Das Mädchen- & JungenSportZentrum "Centre Talma" sorgte mit zwei Tänzen gegen Gewalt an Mädchen für Bewegung und Schwung. Der Tanz zu „Respect Girls“ zeigte die Lebenswirklichkeit junger Frauen und wie sie sich gegen Diskriminierung und Abwertung wehren. Im Anschluss tanzten alle gemeinsam die Choreographie der Dance Demo „One Billion Rising“, die am 14. Februar weltweit auf Gewalt und Diskriminierung an Frauen aufmerksam macht.

Senatorin Scheeres und Steffen Sambill übergaben dem Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Berlin einen Running Frame, der Kindern mit Behinderung unterschiedliche Bewegungserfahrungen in den Schul-AGs ermöglicht. Vier Stück wurden aus Mitteln des SJB-Programms „Schule und Sportverein“ finanziert. Sambill: „Ich danke den Vertretern von Abgeordnetenhaus und Senatsverwaltung für die langjährige, verlässliche Förderung im Programm „Schule und Sportverein/-verband“. Erfreulich, dass mit dem Programm inklusive Sportangebote unterstützt werden können.“

Mehr als 20 Jahre war Ralph Rose ehrenamtlich im Vorstand der Sportjugend Berlin aktiv. Dafür überreichte ihm LSB-Präsident Thomas Härtel beim SJB-Neujahrsempfang die Ehrennadel des LSB in Gold. Für seine langjährige ehrenamtliche Tätigkeit im Sport sowie seine besonderen Verdienste bei der Entwicklung des Kinder- und Jugendsports und der Sportjugend Berlin verlieh ihm der Landessportbund Berlin damit seine höchste Auszeichnung.