Details

„Fit für die Straße“ im Bezirk Lichtenberg

Die Sportjugend Berlin unterstützte am 16. und 17.10.2018 die Veranstaltung „Fit für die Straße – no drinks, no drugs, no problem“ des Bezirksamtes Lichtenberg, welche Teil der berlinweiten Kampagne zur Suchtprävention an Berliner Schulen ist.

Eröffnet wurde die Veranstaltung von der Bezirksstadträtin für Familie, Jugend, Gesundheit und Bürgerdienste, Katrin Framke. Auch Andreas Geisel, Senator für Inneres und Sport, konnte bei einem kurzen Besuch einen Eindruck von „Fit für die Straße“ gewinnen.

Im Rahmen dieser suchtpräventiven Veranstaltung in der Aula der Max-Taut-Schule konnten etwa 600 Jugendliche erreicht und durch verschiedene Akteure u. a. für einen verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol, das Nichtrauchen sowie am Informations- und Aktionsstand der Sportjugend Berlin für „(Freizeit-)Sport ohne Doping“ sensibilisiert werden.

Rund um die Nutzung des von der Sportjugend mit Unterstützung des Gesundheitssportteams des LSB angebotenen Bewegungschecks auf dem „Balance-Board“ fanden interessante Austauschgespräche mit den Jugendlichen zu körperlicher Aktivität, Mitgliedschaft in Sportvereinen / Vereinsangeboten, informellem Sport, Freiwilligen Diensten im Sport, Körperbild, Drogenkonsum etc. statt. Diese boten nicht nur Möglichkeiten für Beratung und Informationsvermittlung sondern haben bei den Jugendlichen auch dazu beigetragen, regelmäßige sportliche Betätigung – auch im Sportverein – als sinnvolle, gesundheitsfördernde Art der Freizeitgestaltung in der Gemeinschaft wahrzunehmen.