Details

Fans von Union Berlin jubeln bei der 28. Auflage des Fanfinales

Zum 28. Mal fand am vergangenen Freitag, den 24.5.2019, das traditionsreiche Fanfinale der Bundesarbeitsgemeinschaft der Fanprojekte statt.

Drei Mädchen- und 18 Jungenteams spielten auf der Sportanlage Jungfernheide in Charlottenburg bei herrlichem Fußballwetter den Sieg unter sich aus. Am Ende jubelten in beiden Wettbewerben die Mannschaften des Fanprojekts Streetwork Alte Försterei.

Veranstaltet wird dieses bundesweite Fußballturnier für jugendliche Fußballfans von der Bundesarbeitsgemeinschaft der Fanprojekte, Ausrichter ist das Fanprojekt der Sportjugend Berlin.

Das Fanfinale ist die größte Veranstaltung, die von den sozialpädagogisch arbeitenden Fanprojekten für Fans von 16 bis 23 Jahren organisiert wird. Im Vordergrund steht hierbei nicht der sportliche Wettkampf, sondern vielmehr die Begegnung und der Austausch der Fans verschiedener Clubs. Das Fanfinale bietet den jungen Leuten eine tolle Möglichkeit zum gegenseitigen Kennenlernen und ist damit ein wichtiger Bestandteil der gewaltpräventiven Arbeit der Fanprojekte.
Den Höhepunkt dieses Wochenendes stellt traditionell am Samstag der gemeinsame Besuch des DFB Pokalfinales dar. Dieses Jahr wurden die Fanteams und ihre BetreuerInnen Zeuge, wie Bayern München zum 19. Mal den Pott holte. Mit einem Sack voll positiver Eindrücke und Gastgeschenken der anderen Mannschaften, machten sich die Teams nach drei ereignisreichen Tagen auf den Heimweg.

Die teilnehmenden Mannschaften bedanken sich ganz herzlich bei den Fanprojekten der Sportjugend Berlin und der Alten Försterei für die Organisation und Durchführung des Fanfinales sowie beim DFB und den Pokalfinalisten FC Bayern München und RB Leipzig für die finanzielle Unterstützung der Veranstaltung. Nur so kann diese tolle Möglichkeit zur Begegnung und zum Dialog geschaffen werden.