Details

Teilnehmerrekord beim großen Känguru-Abzeichen 2018

Wenn das KiB*-Känguru zum großen Känguru-Abzeichen einlädt, wollen natürlich alle dabei sein. Und so begaben sich am 06. Juni 2018 auch 20 der 21 Kitas auf den Weg zum Sportplatz am Priesterweg, um dem bunten Treiben beizuwohnen. Da sich Kängurus bei herrlichem Sonnenschein am Wohlsten fühlen, konnte auch für diese Rahmenbedingung gesorgt werden. Mit insgesamt 434 Teilnehmern wurde ein neuer Teilnehmerrekord verbucht. Noch nie fanden sich so viele Kinder zu dem außergewöhnlich schönen Sportfest ein, welches sich bereits seit vielen Jahren großer Beliebtheit erfreut. Nach einer gemeinsamen Erwärmung mit musikalischer Untermalung, fanden sich die Kinder an den einzelnen Stationen ein. Begleitet und betreut wurden sie hierbei von ihren KiB-Erzieher/-innen, vielen FSJ’lern sowie Mitarbeiter/-innen in Ausbildung.

Jede der sechs Stationen wurde mit einer Geschichte eingeleitet, die Einblicke in das Leben des KiB-Kängurus offenbarte. Allein konnte das Känguru die gestellten Aufgaben natürlich nicht lösen, dort bedarf es tatkräftiger Unterstützung der motivierten Kinder. An der Weitwurf-Station beispielsweise mussten die Kinder eine „Schlucht“ sowie ein „Löwenrudel“ überwerfen, um die kleinen Kängurus mit Futter zu versorgen. An der Team-Station galt es, die Geburtstagsgäste des Kängurus mit Getränken zu versorgen. Leider war der Eimer kaputt, sodass die Kinder den Wassertransport mit Schwämmen zu absolvieren hatten. Neben einem Parcours, einem Staffelwettbewerb, dem Weitsprung- sowie dem Sprintwettbewerb wurden immer kleine Spielformen eingebaut, um den Spaß der Kinder zu fördern. Und die Kleinen genossen den Tag in vollen Zügen!

Klar, dass es bei dem großen Känguru-Abzeichen am Ende nur Gewinner gab. Viel wichtiger als die individuellen Leistungen der Kinder war das gemeinsame Erleben von Spaß und Freude an der Bewegung. Und so bekam jedes Kind eine Medaille für die erbrachten Leistungen. Dieses besondere Sportfest wird den Kindern sicher noch lange in Erinnerung bleiben. Wir freuen uns bereits jetzt auf das nächste Jahr!

Für die tollen Geschichten rund um das Leben des Kängurus zeichneten sich die Auszubildenden der Fachschule für Sozialpädagogik – Erziehung, Bildung, Sport (EBS) verantwortlich. In direkter Nachbarschaft zur Geschäftsstelle der KiB werden Erzieher/-innen mit bewegungs- und sportpädagogischem Profil ausgebildet. Ins Leben gerufen wurde diese zielgerichtete Ausbildung von dem Landessportbund und der Stiftung SPI. Falls auch Sie an der Ausbildung interessiert sind oder an welchen Standorten die KiB-Kitas zu finden sind, hier gibt es weitere Informationen: https://www.kib-online.org/

 *Die Kindertagesstätten der Kinder in Bewegung GmbH (KiB) sind Teil des organisierten Sports in Berlin (Landessportbund Berlin e.V.) und arbeiten nach dem Leitmotiv „Bewegung als pädagogisches Prinzip“.

Jan Lesener