Details

Regionaltagung „Internationale Jugendarbeit im Sport“ am 11. März 2018 in Berlin

Deutsche Sportjugend, Brandenburgische Sportjugend und die Sportjugend Berlin laden am 11. März 2018 zu einer Infoveranstaltung ein – jetzt bis 01. März 2018 anmelden 

Aktuellste Entwicklungen zeigen, wie wichtig eine weltoffene und tolerante Gesellschaft ist. Internationale Jugendarbeit im Sport kann einen wichtigen Beitrag dazu leisten und gewinnt zunehmend an Bedeutung. Jugendbegegnungen sind eine unvergessliche und spannende Möglichkeit, Vielfalt kennenzulernen, neue Perspektiven und Verständnis für „anderes“ zu gewinnen, einmalige Erfahrungen zu sammeln und Freundschaften rund um den Globus zu schließen. Die Teilnehmenden erfahren, wie der familiäre Alltag in anderen Ländern gestaltet wird, welche Rolle der Sport darin spielt und wie dieser organisiert ist. Zur Förderung des Internationalen Jugendaustauschs laden Deutsche Sportjugend, Brandenburgische Sportjugend und die Sportjugend Berlin sowohl Erfahrene in der internationalen Jugendarbeit als auch interessierte Neulinge auf dem Gebiet zur Regionaltagung „Internationale Jugendarbeit im Sport“ nach Berlin ein.

Um was geht es?

  • Fördermöglichkeiten im Rahmen internationaler Jugendbegegnungen
  • Antragsgestaltung und Ausfüllhilfen
  • Projektplanungsschritte
  • Interkulturelles Lernen
  • Mögliche Programmgestaltungen
  • Wichtige Abrechnungskriterien

Zielgruppe: Alle Interessierten aus Sportvereinen, -verbänden und -kreisen in Brandenburg und Berlin Datum: Sonntag, 11. März 2018, 10:00 ‐ 17:00 Uhr
Ort: Sportschule des Landessportbundes Berlin, Priesterweg 4, 10829 Berlin
Kosten:
Für die Teilnahme an der Veranstaltung erheben wir einen Eigentanteil von 10,- €. Darin enthalten sind Tagungsgetränke und –verpflegung. Fahrtkosten können nicht erstattet werden.
Anmeldung: Formlos per E-Mail an j.roos@sportjugend-berlin.de, unter Angabe von Verein, Name, E-Mail Adresse, Telefon, ggf. Vorerfahrung und Erwartungen (z.B. bestimmte Länder);

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an Julia Roos (+4930 3002 195), Mitarbeiterin der Sportjugend Berlin.