Details

Mein bewegter Sommer in Berlin 2017

Staatssekretärin Klebba zu Besuch beim SC Tegeler Forst e.V.

Anlässlich des zum zweiten Mal erfolgreich durchgeführten Projekts „Mein bewegter Sommer in Berlin“, besuchte Staatssekretärin Sigrid Klebba am Donnerstag, den 10. August den SC Tegeler Forst e.V.. Bei herrlichem Wetter wurden Frau Klebba, Christian Schmidt (stellvertretender Vorsitzender Sportjugend Berlin) und Dr. Heiner Brandi (Direktor Landessportbund Berlin) von den gut gelaunten Kindern des SC Tegeler Forst e.V. in Empfang genommen.
Auf dem Programm stand an diesem Tag das Ablegen des Deutschen Sportabzeichens. Dazu wurde den Gästen Kraft, Ausdauer und Schnelligkeit in den Disziplinen 50m-Sprint, Weitsprung und 800m-Lauf eindrucksvoll demonstriert.

Das von der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie geförderte Projekt „Mein bewegter Sommer in Berlin“ fand 2016 erstmals als Pilotprojekt statt und wurde 2017 durch die Sportjugend Berlin in Kooperation mit 14 engagierten Sportvereinen und Einrichtungen der Gesellschaft für Sport und Jugendsozialarbeit (GSJ) in sieben Bezirken Berlins erfolgreich weitergeführt. Ziel des Projektes war der Aufbau und die Umsetzung einer verlässlichen zweiwöchigen Tagesbetreuung für Berliner Grundschulkinder in den Sommerferien. Dadurch sollten Familien und Ein-Eltern-Familien entlastet und den Kindern schöne Sommerferien kostengünstig geboten werden. Im Fokus stand dabei die Sicherstellung von attraktiven, erlebnisreichen und bewegungsorientierten Angeboten für diese Kinder, ganz nach dem Motto „Ferienspaß für Grundschulkinder“.

Durch die finanzielle Unterstützung der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie war es möglich, den Teilnahmebeitrag der Kinder so gering wie möglich zu halten, um auch Kindern aus sozial schwachen Familien die Möglichkeit zu geben, ein unvergessliches, attraktives Ferienprogramm in Anspruch nehmen zu können.

Neben den Teilnehmer/-innen mit Migrationshintergrund, nahmen vom 07. bis 18. August 15 Flüchtlingskinder aus der PRISOD Wohnheimbetriebs GmbH am Ferienangebot des SJC Prenzlauer Berg teil. Die Teilnehmergebühren wurden von freiwilligen Unterstützern übernommen.

Die Bandbreite der Angebote reichte von attraktiven Sport- und Bewegungsangeboten (Klettern, Skaten, Kanufahren etc.) über lustige Teamspiele, kleine Turniere, Badespaß im Freibad bis hin zu Ausflügen ins Museum oder Kinobesuche. Besondere Highlights dieses Jahres waren unter anderem der Bau eines Siegerpodestes beim SC Tegeler Forst, das Bemalen von Caps sowie das gesunde Kochen beim Spandauer Ruder-Club „Friesen“ mit eigenem Rezeptbuch. Die Kinder waren begeistert und auch von den Eltern und den Organisatoren der Ferienangebote gab es positive Rückmeldungen.
Alle Beteiligten freuen sich schon jetzt auf die Sommerferien 2018.

Fotos: Engler